Keine Bange Leschinsky

Keine Bange Leschinsky: Alle Grenzgänger-CDs

Im Anschluß an den „Kapp-Putsch“, bei dem im März 1920 Freikorpssoldaten mit dem Hakenkreuz am Stahlhelm eine Militärdiktatur in Deutschland errichten wollten, kam es in Deutschland zu der größten Aufstandsbewegung seit den Bauernkriegen des 16. Jahrhunderts. Christen, Sozialdemokraten, Anarchisten und Kommunisten haben gestreikt, als auf sie geschossen wurde, griffen sie zu den Waffen. Allein im Ruhrgebiet kämpften weit mehr als 50.000 Menschen für die Demokratie – unter Einsatz ihres Lebens.

Gemeinsam mit dem Duisburger Volksänger und Liedersammler Frank Baier, der in den siebziger Jahren noch Überlebende von damals getroffen hatte und dabei Lieder und Texte vor dem Vergessen rettete, erinnern die Bremer Grenzgänger an die „Märzrevolution 1920“. Die Niederschlagung des Aufstands und die damit einhergehende Ermordung von über 1000 Arbeitern war lange vor 1933 der Anfang vom Ende der Weimarer Republik.

  • Preis der Deutschen Schallplattenkritik
  • CD des Monats Liederbestenliste
  • Platz „1“ der Liederbestenliste

Die lieder von: Keine Bange Leschinsky