Felix Kroll

| 2017

Felix Kroll (Akkordeon, Gesang) begann mit zahlreichen Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten, u.a. Friedrich Goldmann, Georg Katzer, Peter Weirauch und Hannes Zerbe. 2005 erhielt er mit seinem Trio den ersten Preis im Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« und ein Jahr darauf begann er sein Studium an der Hochschule für Künste Bremen bei Margit Kern. Außerhalb der Hochschule erarbeitete er bereits größere Musik-Theaterstücke u.a. mit Wolfgang Krause Zwieback, wirkte bei mehreren Opernuraufführungen im Rahmen der Neuköllner Originaltöne mit und gibt Konzerte in den verschiedensten Besetzungen im In- und Ausland (z.B. Schweiz, Seoul-Korea). Seit Frühjahr 2009 bei den Grenzgängern.

Webseite von Felix Kroll

"Felix Kroll" im Archiv:

Workshop: Die Revolution im Rap verpackt

Gemeinsam mit Musikern beschäftigen sich Schüler des Gymnasiums mit dem Kapp-Putsch Suhl – „Die trugen am Stahlhelm das Hakenkreuz blank, 1920 – schwarz-weiß-rotes Band / Die putschen von rechts, gegen die SPD / mit Freikorps und Reichswehr – ja, das tut weh / Sie haben gemordet – sie haben verraten…”, rapt Frank Baier rhythmisch. Die […]

Lied der Flüchtlinge

Wir ziehen auf endlosen Straßen durch Tage und Nächte dahin Von Gott und den Menschen verlassen ganz ohne Ziel, ohne Sinn Wir wandern auf endlosen Wegen getrieben, verfolgt vom Geschick Der trostlosen Zukunft entgegen wann finden wir zurück Nur ein Dach überm Kopf und das tägliche Brot und Arbeit für unsere Hände dann kämpfen wir […]

Florian Oberlechner

Florian Oberlechner: Akkordeon und Gesang geb. 1978 in Innsbruck/Tirol. Mit sieben Jahren erhielt er seinen ersten Akkordeonunterricht an der Musikschule Völs bei verschiedenen Lehrern. Von 1993 bis 2000 war er Schüler von Harald Pröckl am Landeskonservatorium in Innsbruck. Seit 2000 studiert er an der Hochschule für Kunst Bremen bei Margit Kern, Diplomabschluss 2005. Hinzu kamen […]
X