Michael Zachcial

| 2017

Michael Zachcial, geboren 1963 und aufgewachsen in Duisburg-Hamborn zwischen Stahlwerk und Fördertürmen stillgelegter Zechen ist Musiker, Autor, Liedermacher, Webseitenbetreiber und Kabarettist. Er gehört zu den ganz wenigen Künstlern, die sowohl für ein Kinder- als auch für ein Erwachsenenpublikum auftreten und dabei gleichermaßen großen Erfolg haben. Er gründete 1988 nach vielen Jahren als Strassenmusiker und Liedermacher die Grenzgänger gemeinsam mit Klaus Levin (Waldzither , Mandoline, Gesang) der die Gruppe aber aus beruflichen Gründen im Herbst 1991 verließ. Neben einem Programm mit eigenen Liedern und Chansons spielt Michael Zachcial seit 1993 noch Kinderlieder mit dem Duo Zaches & Zinnober (gemeinsam mit Ralf Siebenand) , der auch auf einigen CDs der Grenzgänger als Saxophonist und Pianist zu hören ist.

Seit Anfang der achtiger Jahre gab es neben unzähligen Konzerten in ganz Deutschland auch Gastspiele in Norwegen, Schweden, Irland, Österreich, Italien und der Tschechischen Republik – unter anderem für das Goethe – Institut und die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Preise und Auszeichnungen:

  • Deutscher Folk-Förderpreis 1995
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 1995
  • Platz 1 der SWF-Liederbestenliste und CD des Monats 1996
  • Kindertheater des Monats Schleswig-Holstein 1998
  • Kindertheater des Sommers NRW 1999
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2002
  • CD des Monats SWF-Liederbestenliste 2002
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2006
  • Kindertheater des Sommers NRW 2006
  • CD des Monats SWF-Liederbestenliste 2006
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2007
  • Kindertheater des Sommers NRW 2010
  • Kindertheater des Sommers NRW 2014
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2014
  • Platz 1 der Liederbestenliste und CD des Monats 2014

Diskografie:

  • Zachze: Himmel, Arsch & Zwirn (1990)
  • Grenzgänger: Die Schiffe nach Amerika (1995)
  • Zaches & Zinnober: Wie der Elefant den Rock and Roll erfand
    dazu erschien ein Bilderbuch im Atlantik-Verlag, Bremen (1998)
  • Zaches & Zinnober: Frech vom Blech (2000)
  • Grenzgänger: Knüppel aus dem Sack (2002)
  • Zaches & Zinnober: Schräg (2004)
  • Grenzgänger & Frank Baier: 1920 – Lieder der Märzrevolution (2006)
  • O bittere Zeit: Lieder aus Konzentrationslagern
    (die Grenzgänger gemeinsam mit anderen Künstlern) (2007)
  • Zaches & Zinnober: Konzert am Herd (2010)
  • Zaches & die Grenzgänger: Dunkel wars der Mond schien helle (2012)
  • Die Grenzgänger: 1914 – Maíkäfer flieg! (April / Mai 2014)
  • Die Grenzgänger: Und weil der Mensch ein Mensch ist (Mai 2015)
  • Die Grenzgänger: Brot & Rosen (2017)

Projekte (Auswahl)

  • Ausstellung: Narrenhände – die Zeichen an der Wand (2008)

Internet-Projekte (Auswahl):

  • www.volksliederarchiv.de
  • www.von-fallersleben.de
  • www.narrenhand.de

"Michael Zachcial" im Archiv:

Landsknechtlied

Hirsch und Hasen will ich jagen, niemand soll mein Feind sonst sein. Meine Beut ein Erntewagen ! Und den zwing ich schon allein. Nur Geduld ! bald ist es besser. Nehm ich in die Hand den Pflug, wird mein Schwert ein Weidemesser, meine Pickelhaub ein Krug. Süßer schmeckt am eigenen Tisch mir mein Brot und […]

Leidenschaftlich und perfekt

…schon nach fünf Minuten folgte das Publikum der ausdrucksstarken Stimme von Michael Zachcial und sang mit: “Dunkel war´s der Mond schien helle . . .” Und es war nicht nur dieses aus absurden Widersprüchen bestehende Lied, das die Zuhörer fesselte. In einer Zeit, in der viele Leute an Politverdrossenheit leiden, gelingt es den Grenzgängern, sie […]

Vor vollen Schüsseln muss ich Hungers sterben

Vor vollen Schüsseln muss ich Hungers sterben am heissen Ofen frier ich mich zu Tod wohin ich greife fallen nichts als Scherben bis zu den Zähnen geht mir schon der Kot Und wenn ich lache, habe ich geweint, und wenn ich weine, bin ich froh, dass mir zuweilen auch die Sonne scheint, als könnte ich […]
X