Michael Zachcial

| 2017

Michael Zachcial, geboren 1963 und aufgewachsen in Duisburg-Hamborn zwischen Stahlwerk und Fördertürmen stillgelegter Zechen ist Musiker, Autor, Liedermacher, Webseitenbetreiber und Kabarettist. Er gehört zu den ganz wenigen Künstlern, die sowohl für ein Kinder- als auch für ein Erwachsenenpublikum auftreten und dabei gleichermaßen großen Erfolg haben. Er gründete 1988 nach vielen Jahren als Strassenmusiker und Liedermacher die Grenzgänger gemeinsam mit Klaus Levin (Waldzither , Mandoline, Gesang) der die Gruppe aber aus beruflichen Gründen im Herbst 1991 verließ. Neben einem Programm mit eigenen Liedern und Chansons spielt Michael Zachcial seit 1993 noch Kinderlieder mit dem Duo Zaches & Zinnober (gemeinsam mit Ralf Siebenand) , der auch auf einigen CDs der Grenzgänger als Saxophonist und Pianist zu hören ist.

Seit Anfang der achtiger Jahre gab es neben unzähligen Konzerten in ganz Deutschland auch Gastspiele in Norwegen, Schweden, Irland, Österreich, Italien und der Tschechischen Republik – unter anderem für das Goethe – Institut und die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Preise und Auszeichnungen:

  • Deutscher Folk-Förderpreis 1995
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 1995
  • Platz 1 der SWF-Liederbestenliste und CD des Monats 1996
  • Kindertheater des Monats Schleswig-Holstein 1998
  • Kindertheater des Sommers NRW 1999
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2002
  • CD des Monats SWF-Liederbestenliste 2002
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2006
  • Kindertheater des Sommers NRW 2006
  • CD des Monats SWF-Liederbestenliste 2006
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2007
  • Kindertheater des Sommers NRW 2010
  • Kindertheater des Sommers NRW 2014
  • Preis der deutschen Schallplattenkritik 2014
  • Platz 1 der Liederbestenliste und CD des Monats 2014

Diskografie:

  • Zachze: Himmel, Arsch & Zwirn (1990)
  • Grenzgänger: Die Schiffe nach Amerika (1995)
  • Zaches & Zinnober: Wie der Elefant den Rock and Roll erfand
    dazu erschien ein Bilderbuch im Atlantik-Verlag, Bremen (1998)
  • Zaches & Zinnober: Frech vom Blech (2000)
  • Grenzgänger: Knüppel aus dem Sack (2002)
  • Zaches & Zinnober: Schräg (2004)
  • Grenzgänger & Frank Baier: 1920 – Lieder der Märzrevolution (2006)
  • O bittere Zeit: Lieder aus Konzentrationslagern
    (die Grenzgänger gemeinsam mit anderen Künstlern) (2007)
  • Zaches & Zinnober: Konzert am Herd (2010)
  • Zaches & die Grenzgänger: Dunkel wars der Mond schien helle (2012)
  • Die Grenzgänger: 1914 – Maíkäfer flieg! (April / Mai 2014)
  • Die Grenzgänger: Und weil der Mensch ein Mensch ist (Mai 2015)
  • Die Grenzgänger: Brot & Rosen (2017)

Projekte (Auswahl)

  • Ausstellung: Narrenhände – die Zeichen an der Wand (2008)

Internet-Projekte (Auswahl):

  • www.volksliederarchiv.de
  • www.von-fallersleben.de
  • www.narrenhand.de

"Michael Zachcial" im Archiv:

Mit Petra Rosenberg am Gedenktag

Bei der Gedenkveranstaltung im Bremer Rathaus ging es um die Verfolgung und Ermordung der Sinti und Roma in der NS-Diktatur. “…vor 75 Jahren begannen die systematischen Deportationen der Volksgruppe in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg, schilderte in ihrer Festrede die Erinnerungen ihres Vaters Otto Rosenberg an die […]

CD des Monats in der Liederbestenliste im April 2006

Die Grenzgänger & Frank Baier: Lieder der Märzrevolution 1920 Die Grenzgänger und Frank Baier laden ein zur Geschichtsstunde. Für die Grenzgänger ist es ihr drittes Projekt zu historischen Ereignissen, die von der offiziellen Geschichtsschreibung in der Regel zumindest stiefmütterlich behandelt werden. Diesmal befassen sie und der Duisburger Arbeiterliedermacher Frank Baier sich gemeinsam mit dem Widerstand […]

Wenn Marx gewusst hätte, was sich aus seinen Gedichten machen lässt

Es ist ein “Verdienst der Bremer Band “Die Grenzgänger” »Die wilden Lieder des jungen Marx« herauszubringen. Sie haben mehr aus ihnen gemacht, als der Autor ahnen konnte. Die vier (Michael Zachcial, Annette Rettich, Frederic Drobnjak und Felix Kroll) nehmen mit elegantem Arrangement, sparsam-klarem Instrumenten- und Stimmengebrauch aus den Texten Dampf und Überschwang, aber nicht Wärme […]
X