Jetzt schlägt’s 13!
Schlimmer kommt’s nicht.
Alle Messer über Kreuz.
Weiß der Kuckuck, ob ich morgen lebe,
oder ob ich vielleicht schon
in das grüne Märzgras beiß.

Pech verfolgt uns alle Tage,
Unglück feiert niemals frei.
Ob vor Ort oder über Tage,
Pech und Unglück sind dabei.
Jetzt schlägt’s 13!

Auch wenn ich kein Salz verschütte,
morgens keine Spinnen seh,
ob auf Arbeit ob in der Hütte,
weniger Sorgen gab es nie.

Jetzt schlägt’s 13!

Alles beten, betteln, bitten,
führt uns nur zum Unglück hin.
Misch die Karten, schieß die Rose,
Niete oder Hauptgewinn.

Jetzt schlägt’s 13!

Text: Peter Möbius
Musik: Rio Reiser



X