Schließ Aug und Ohr für eine Weil

CD: Lagerlieder 1933-45 | | 2017

Schließ Aug und Ohr für eine Weil
vor dem Getös der Zeit.
Du heilst es nicht und du hast kein Heil
als wo dein Herz sich weiht

Dein Amt ist Hüten, Harren, Sehen
In die Ewigkeit.
So bist du schon im Weltgeschehen
Befangen und befreit.

Die Stunde kommt da man dich braucht
Da sei du ganz bereit
und in das Feuer das verraucht
wirf dich als letztes Scheit

Musik: trad. Russland
Text: Friedrich Gundolf (1880 – 1931), jüdischer Dichter und meistgelesener Germanist der Weimarer Republik, zu dessen Studenten auch Goebbels zählte, der Gundolf verehrt haben soll.
Gesungen wurde das Lied vorwiegend in katholischen Kreisen und der bündischen Jugend. In der Widerstandsgruppe “Weiße Rose” war es das Lieblingslied von Sophie Scholl und wurde dort so oft gesungen, dass es schließlich als “Lied der Weißen Rose” galt. (Webseite Museen Köln)



X