Mit Petra Rosenberg am Gedenktag

Lagerlieder 1933-45 | | 2018 |

Bei der Gedenkveranstaltung im Bremer Rathaus ging es um die Verfolgung und Ermordung der Sinti und Roma in der NS-Diktatur. “…vor 75 Jahren begannen die systematischen Deportationen der Volksgruppe in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg, schilderte in ihrer Festrede die Erinnerungen ihres Vaters Otto Rosenberg an die Ankunft in dem Lager und das Grauen dort.” Michael Zachcial und Frederic Drobnjak umrahmten die Veranstaltung mit Liedern von “Und weil der Mensch ein Mensch ist”, mit Liedern aus dem Widerstand.

Bericht im Weser-Kurier


X