Und weil der Mensch ein Mensch ist

Lager Lieder Widerstand

Lagerlieder 1933-45 | | 2015 |

Die Grenzgänger feiern den Mut und die Zivil-Courage der vielen tausend Menschen, die sich gegen eine unmenschliche Diktatur wehrten. Sie singen und spielen Lieder und Texte aus den Lagern und Gefängnissen des NS-Staates und dem Widerstand gegen das Hitler-Regime.

Angefangen bei den “Moorsoldaten” und dem “Buchenwaldlied” bis zu “Wir zahlen keine Miete mehr” führen die Lieder mitten hinein in die Gedanken und Gefühle der Gefangenen, feiern ihren Mut, ihren Überlebenswillen, ihre Menschlichkeit: “…sind wir doch, die hier bleichen, der Heimat stärkste Wacht”! (O Bittere Zeit)

Pressestimmen:

Beeindruckend: Lieder aus dem Widerstand

Heute im Kulturteil der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Auflage über 200.000) über “Und weil der Mensch ein Mensch ist”: “Ihr Verdienst ist doppelt: Auf diese Weise gerät eine Facette des Widerstands gegen die Nazis in den Blick, die leicht vergessen wird – auch in der Folk-Szene, wo auch Platten wie Zupfgeigenhansels „Jiddische Lieder“ eine Ausnahme […]

Grosser Bericht im Weser-Kurier

Der Weser-Kurier bringt heute im Kulturteil fast eine ganze Seite über unser neues Album ! “In Kerkermauern sitzen wir hat Kritiker und Fans zu wahren Beifallstürmen hingerissen. Nachdem für den Monat Juni gleich sechs Lieder von „Und weil der Mensch ein Mensch ist“ für die Liederbestenliste nominiert waren, ist der Titel „In Kerkermauern sitzen wir“ […]

Beeindruckende Einspielung

Welch ein schönes Fazit im Feuilleton der Kreiszeitung: “Man ist zunächst irritiert angesichts dieses so gar nicht zum üblichen Gedenkton passenden Stils. Doch mit zunehmender Dauer wird deutlich, dass gerade in dieser kraftvollen, lebenszugewandten Interpretation die eigentlich angemessene Gedenkform liegt: Dass Lieder wie „Moorsoldaten“ und „Buchenwaldlied“ mit ihrer künstlerischen Substanz auch jenseits des historischen Kontexts […]

Emotional und Leidenschaftlich

Sehr schöne Rezension von “Und weil der Mensch ein Mensch ist” auf “Einachtellorbeerblatt“: “Denn wenn diese Lieder im klarsten Sound von vier hervorragenden Musikern und der sehr ausdrucksstarken Interpretation von Michael Zachcial, dessen Stimme für diese Musik wie gemacht zu sein scheint, so emotional und leidenschaftlich vorgetragen werden, klingen die besungenen Geschichten nicht mehr, als […]

Weitere Pressestimmen:

  • Mit Dynamik, mit Feuer, mit unbändigem Freiheitsdrang (…) und sagenhaften Arrangements: Grossartig! Ein Klangpotential, zu dem viele sogenannte Größen der Pop- und Jazzszene aufblicken können. Meisterklasse! (Folk-Magazin)
  • Traumhafte Arrangements, musikalisch allererste Sahne: Mir fällt niemand ein, der diese wichtige Thematik zur Zeit besser bringen könnte (WDR 4)
  • Wer so ernste, schwere Themen so gekonnt und eindringlich interpretiert, gehört zu den grossen Ausnahmen im Musikgeschäft (DeutschlandRadio)
  • Bewegend, beeindruckend, berührend – vor allem aber Mut machend. (HNA)
  • Trauer, Leid, Galgenhumor, Hoffnung – so dass manch einem Zuhörer eine Gänsehaut über den Körper lief. Beeindruckend! (WAZ)
  • Das Publikum applaudierte auch nach der dritten Zugabe begeistert weiter. (Kreisanzeiger Hessen)
  • Referenzen
  • Mehr Pressestimmen

Material zum Download:


X