Die Grenzgänger: Revolution

Lieder um den 9. November 1918

| | 2018 |

15,90 

Die Grenzgänger spüren den Liedern und Gedichten nach, die während der November-Revolution auf der Straße und den ersten Kabarettbühnen der Weimarer Republik entstanden. Sie wurden fündig im 1914 gegründeten Deutschen Volksliedarchiv und dem deutschen Kabarettarchiv. Welche Träume und Hoffnungen, der am Ende durch Freikorpssoldaten blutig niedergeschlagenen Revolution, wirken bis heute?

Lieder und Texte von Ernst Toller, Kurt Eisner, Erick Mühsam, unbekannten Verfassern, Kinderlieder, Bertolt Brecht, Ferdinand Freiligrath und vielen mehr

Kategorie:

Beschreibung

Mit der Weigerung der Kieler und Wilhelmshavener Matrosen, noch einmal in den längst verlorenen Krieg hinaus zu fahren  endete vor einhundert Jahren der erste Weltkrieg. Der Versuch der Admiralität, den Aufstand blutig  zu unterdrücken, führte zur Revolution: Frauenwahlrecht, Pressefreiheit, Gewerkschaften und vieles mehr sind bis heute die Errungenschaften vom 9. November 1918.

Die Grenzgänger spüren den Liedern und Gedichten nach, die während der November-Revolution auf der Straße und den ersten Kabarettbühnen der Weimarer Republik entstanden. Sie wurden fündig im 1914 gegründeten Deutschen Volksliedarchiv und dem deutschen Kabarettarchiv. Welche Träume und Hoffnungen, der am Ende durch Freikorpssoldaten blutig niedergeschlagenen Revolution, wirken bis heute?

Die Titel:  1. Die Revolution (Text: Freiligrath / Musik: Zachcial) / 2. Brot Kartoffeln Kohle her (Text: Fritz Gumbel / Musik: Das rote Sprachrohr) / 3. In der Heimat ist es schön (Text: Verfasser unbekannt / Musik: J. A. Zöllner) / 4. Max Hölz ist wieder da (Text: Erich Mühsam / Musik: auf die Melodie „Frisch auf ihr Tiroler wir müssen ins Feld ” (um 1809) / 5. Wir sind jung die Welt ist offen (Text: Emil Sonnemann alias Jürgen Brand (1914) / Musik: Hermann Böse) / 6. Vom Baume der Großstadt ein welkendes Blatt (Text: Adolf Spahn / Musik: Michael Zachcial) / 7. Auf junger Tambour schlag ein  (Text: Verfasser unbekannt / M: Nach einem älteren Soldatenlied) / 8. Im Januar um Mitternacht (Büxensteinlied)  / 9. Vögel der Freiheit (Text: Ernst Toller / Musik: Zachcial / Kroll) – 10. In Erwägung (Text: Bertolt Brecht / Musik: Hanns Eisler ) / 11. Wem ham se de Krone jeklaut ( Text: Verfasser unbekannt / Musik:  trad) / 12. Barkenhofflied (Text u Musik: Helmut Schinkel ) / 13. Jiddisches Sozialistenlied / 14. Arbeiter-Hymne (Text: Verfasser unbekannt / Musik: Henry Carey / 15. Die Schmiede im Walde (T: L. Stauffacher / M: Zachcial) / 16. Es lebt noch eine Flamme (T: Text: Otto Erich Hartleben / M: Peter H. Ortmann ) / 17. Gesang der Völker (T: Kurt Eisner / M: Melodie des niederländischen Volksliedes „Wilder dan wilt, wie sal mij temmen“)


X