Neues Album: Hölderlin

Cover
Cover

Am 20. März 2020, dem 250. Geburtstag von Hölderlin, erschien das elfte Album der Grenzgänger. Die Lieder des Friedrich Hölderlin.

Hölderlin war Zeitgenosse der Französischen Revolution. Seine Lyrik wies weit über seine Zeit hinaus. Mit Mitte 30 wurde er für wahnsinnig erklärt. Hanns Eisler vertonte seine Texte ebenso wie Paul Hindemith oder Johannes Brahms.

Die Lieder: Zornige Sehnsucht – Hälfte des Lebens – Schwabenmädchen – So kam ich unter die Deutschen — Der Wanderer – Abendphantasie – An die klugen Ratgeber – Hymne an die Freiheit …  u.v.a.

Erste Pressestimmen:

“Überhaupt ist die musikalische Bandbreite des Albums verblüffend: Die Grenzgänger haben ein Album eingespielt, das den Spagat zwischen Folk und Pop wie einen kleinen, eleganten Tanzschritt wirken lässt. Über die Musik und den ausdrucksstarken Gesang von Michael Zachcial rückt einem der vor 250 Jahren geborene Dichter plötzlich ungewohnt nahe – und wer weiß: vielleicht haben die Grenzgänger Hölderlin in seinem Jubiläumsjahr eine Menge Fans verschafft, die sonst von dem schwäbischen Dichter kaum mehr als den Namen gekannt hätten.”  ((Bernhard Jugel, Bayrischer Rundfunk)

Mit klugem Booklet einer der schönsten Einstiege in ein als sperrig geltendes Werk. (René Zipperlen, Badische Zeitung)

Die Musiker:

  • Michael Zachcial: Gesang, Gitarre
  • Felix Kroll: Akkordeon, Gesang
  • Frederic Drobnjak: E-Gitarre, Konzertgitarre, Ukulele, Gesang
  • Annette Rettich: Cello, Gesang
  • Jan Fritsch: Altsaxophon, Tenor- und Baritonsaxophon
  • Jan-Sebastian Weichsel: Geige, Mandoline
  • Steve Baker: Mundharmonika
  • Claudius Toelke: Kontrabaß, E-Baß
  • Friedemann Bartels: Schlagzeug
  • Jutta Gürtler: Chor
  • Thomas Felder: Schwäbische Strophe bei “Schwabens Mägdelein”

Ausführliche Infos